m

forever and always.

  /  Wedding   /  Die ersten Schritte für die Planung eurer Hochzeit
h

Tausend Erledigungen, tausend Gedanken rund um das Thema Hochzeit. Bei selbst geplanten Hochzeiten ist es immer wichtig, den Überblick zu behalten. Die Organsiation einer Hochzeit ist sehr zeitintensiv, wenn alles nach euren Wünschen klappen soll. Das nichts in Vergessenheit gerät, sollen euch die ersten Schritte für die Planung eurer Hochzeit dabei unterstützen.

Welches sind die ersten schritte der Hochzeitsplanung?

  1. Hochzeitstermin festlegen

Zuallererst einmal sucht Ihr Euch aus, wann Ihr genau heiraten wollt. Stimmt den angestrebten Hochzeitstermin schon mal im allerengsten Kreis mit den wichtigsten Gästen ab. Dafür könnt Ihr sie nach dem ersten Freudenschrei sicher auch noch ein zweites Mal binnen kurzer Zeit behelligen.

Idealerweise gebt Ihr Euch ein Jahr Zeit, mindestens aber 9-12 Monate, um das Fest aller Feste zu planen.

2. Allgemeinen Rahmen der Hochzeit bestimmen

Werdet Euch klar darüber, wie Eure Trauung stattfinden soll. Kommt überein, welche Form der Vermählung am besten zu Euch passt. Soll die Trauung standesamtlich, kirchlich, beides oder als freie Zeremonie stattfinden? Das ist ein zentraler Punkt der Hochzeitscheckliste.

Soll das Fest nach der Trauung eher im großen Rahmen oder im kleinen Kreis gefeiert werden? Soll die Hochzeitsfeier prunkvoll oder gediegen, romantisch oder modern, eher städtisch oder doch lieber auf dem Lande steigen? Wie gefällt es Euch an Eurem großen Tag besonders gut?

3. Budget planen

Dass Eure Hochzeit nur das Beste verdient, ist klar. Aber wie viel möchtet Ihr ganz realistisch für Eure Hochzeit ausgeben? Legt Euer Hochzeitsbudget fest. Überlegt auch gut, welche Punkte Euch bei Programm und Gestaltung besonders wichtig sind. Dies ist eine sehr wichtige Entscheidung Eurer Planung und Checkliste.

4. Gästeliste zusammenstellen

Um einen Überblick über die ungefähre Personenzahl zu bekommen, mit der Ihr zu Eurer Hochzeit planen wollt, erstellt eine erste vorläufige Gästeliste. Geht realistisch heran und addiert hier zur Sicherheit zehn Prozent Reservekapazität hinzu. Überraschungen sind die Regel.

5. Hochzeitslocation aussuchen

Wenn Ihr ungefähr den Termin, Rahmen, Budget und die grob geschätzte Gästeanzahl festgelegt habt, geht Ihr auf die Suche nach Eurer Hochzeitslocation. Oft werdet Ihr sogar zwei Locations benötigen – eine für die Trauung und eine für die Hochzeitsfeier danach.

Klärt ab, ob die Location an Eurem Wunschdatum verfügbar ist und welche Kosten anfallen. 

6. Hochzeitsordner anlegen

Spätestens jetzt merkt Ihr langsam, dass schon eine ordentliche Informationsflut mit der Planung auf Euch einprasselt. Angebote, Recherchen, Termine und Hintergrundinfos beginnen sich in Dokumenten überall zu stapeln. Da ist es höchste Zeit für das Anlegen eines thematisch gegliederten Hochzeitsordners. Sonst geht die Übersicht schnell verloren.

die ersten schritte sind getan

Ihr könnt euch mit weiteren Fragen gerne an mich wenden - ich freue mich!

Close

Instagram

@ My_wedding_day

Follow Us

Solene@qodeinteractive.com